Fibromyalgie

Fibromyalgie

Fibromyalgie bedeutet wörtlich Faser-Muskel-Schmerz (Wortzusammensetzung: lat. „fibra“ (Faser), griech. „mys“ (Muskeln), griech. „algos“ (Schmerz)). Fibromyalgie, auch Fibromyalgiesyndrom (FMS) genannt ist eine chronische Schmerzerkrankung. Sie tritt meist ab dem 35. Lebensjahr auf. Frauen sind häufiger betroffen als Männer. Die Krankheit hält ein Leben lag an und äußert sich durch andauernde oder wiederkehrende Schmerzen in Muskeln und Sehnen, meist begleitet von Schlafstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Motivationsschwäche, Wetterfühligkeit, Angststörungen und Depression.