SAPV

SAPV

Abkürzung – spezialisierte ambulante Paliativversorgung. Die SAPV umfasst ärztliche und pflegerische Leistungen. Dazu gehören die Ruf-, Notfall- und 24-Stunden-Kriseninterventionsbereitschaft sowie psychosoziale Unterstützung. Sie wird Patienten mit einer nicht heilbaren, fortschreitenden oder weit fortgeschrittenen Erkrankung bei begrenzter Lebenserwartung im Rahmen der Gesetzlichen Krankenversicherung (nach § 37b Sozialgesetzbuch Fünf (SGB V) vom Hausarzt oder Krankenhaus verordnet.