Tetrahydrocannabinol

Tetrahydrocannabinol

Δ9-Tetrahydrocannabinol ist das bekannteste Cannabinoid. Typisch für THC ist seine Wirkung auf die Psyche. Sie wird durch die orthosterischen Bindungen an die CB-Rezeptoren hervorgerufen. Dabei wirkt THC als Partialagonist an beiden Rezeptortypen. Wobei es wesentlich mehr an CB-1-Rezeptoren andockt. THC wirkt stimmungsaufhellend, muskelentspannend, appetitanregend, Brechreiz hemmend, antiepileptisch, antibiotisch, Fieber senkend, Bronchien erweiternd, Augeninnendruck senkend, beruhigend und schmerzlindernd.

Struktur von Tetrahydrocannabinol