CBD in der Prävention der Graft vs Host Krankheit nach allogener hämatopoetischer Zelltransplantation

Forscher stellten die Hypothese auf, dass CBD aufgrund seiner antiinflammatorischen Eigenschaften die Häufigkeit und Schwere der Graft vs Host Krankheit (GVHD) nach Transplantation allogener hämatopoetischer Zellen (alloHCT) reduziert und führten eine Phase 2 Studie durch.

 

Die GVHD Prophylaxe bestand in der Gabe von Cyclosporin und einer kurzzeitigen Behandlung mit Methotrexat. Patienten, die Transplantate eines nicht verwandten Spenders erhielten, wurden geringe Dosen an anti-T Cell Globulin verabreicht. CBD wurde täglich in einer Dosis von 300mg oral verabreicht beginnend sieben Tage vor Transplantation bis zum Tag 30. Eingeschlossen wurden 48 Patienten, 38 Patienten (79%) hatten eine akute Leukämie oder ein myelodysplastisches Syndrom und 35 Patienten (73%) wurden myeloablativ vorbehandelt. Der Spender war entweder ein HLA-identisches Geschwisterkind (n=28), ein 10/10 übereinstimmender nicht verwandter Spender (n=16) oder ein Spender mit einem nicht übereinstimmenden Antigen (n=4). Das Follow Up erfolgte im Median nach 16 Monaten (zwischen 7 und 23 Monaten).

 

Die Kombination von CBD mit der Standard-Prophylaxe der GVHD ist sicher und stellt eine vielversprechende Strategie dar, um die Inzidenz akuter GVHD zu senken.

CBD wurde keine Grad 3 oder 4 Toxizität zugeschrieben. Unter Einnahme von CBD entwickelte keiner der Patienten eine akute GVHD (innerhalb der ersten 30 Tage). Die Intention-to-treat-Analyse ergab eine kumulative Inzidenzrate akuter GVHD der Grade 2 bis 4 und der Grade 3 bis 4 von 12,1% und 5% am Tag 100. Im Vergleich von 101 historischen Kontrollen, die eine Standard GVHD Prophylaxe erhielten und den Probanden, die mit CBD und der Standard GVHD Prophylaxe behandelt wurden, zeigte sich eine hazard ratio von 0,3 (p=0,0002) in Bezug auf die Entwicklung einer akuter GVHD Grad 2 bis 4. Die Sterblichkeit ohne Rückfall lag an Tag 100 und ein Jahr nach Transplantation bei 8,6% und 13,4%. Unter den Patienten, die länger als 100 Tage überlebten, belief sich die kumulative Inzidenz moderater bis schwerer GVHD nach 12 und 18 Monaten auf 20% und 33%.

Quelle: bbmt.org

Yeshurun, Moshe; Shpilberg, Ofer; Herscovici, Corina; Shargian, Liat; Dreyer, Juliet; Peck, Anat et al. (2015): Cannabidiol for the Prevention of Graft-versus-Host-Disease after Allogeneic Hematopoietic Cell Transplantation: Results of a Phase II Study. In: Biology of blood and marrow transplantation : journal of the American Society for Blood and Marrow Transplantation 21 (10), S. 1770–1775. DOI: 10.1016/j.bbmt.2015.05.018.