Einzeldosis CBD reduziert Blutdruck in gesunden Probanden

Präklinische Studie zeigen, dass CBD zahlreiche kardiovaskuläre Vorteile bietet, inklusive eines reduzierten Blutdrucks in Folge einer Stressreaktion. 90 gesunden, männlichen Probanden wurden 600 mg CBD oder Placebo im Rahmen einer randomisierten, doppelblinden, placebo-kontrollierten crossover Studie verabreicht. Kardiovaskuläre Parameter wurden mittels Finometer (beat to beat RR monitor) und Laser Doppler (Mikrozirkulation) überwacht.

CBD reduzierte den systolischen Blutdruck in Ruhe um 6mmHg (p<0,05) und das Schlagvolumen um 8ml (p<0,05) bei gesteigerter Herzrate und gleichbleibendem kardialen Ausstoß. Probanden, die CBD einnahmen, hatten einen geringen Blutdruck (-5mmHg, p<0,05, besonders vor und nach Stress), eine erhöhte Herzrate (+10 bpm, p<0,01), ein verringertes Schlagvolumen (-13ml, p<0,01) und eine abgeschwächte Antwort im Durchblutungstest der Haut am Unterarm nach isometrischer Belastung. Nach Kältestress zeigten Probanden mit CBD einen um 6mmHg reduzierten Blutdruck (p<0,01) und einer gesteigerte Herzrate um 7 bpm (p<0,05) mit geringerem peripheren Widerstand.

Die einmalige Verabreichung von CBD führt zu einer Reduktion des Blutdrucks in Ruhe und nach Belastung mit assoziiertem Anstieg der Herzrate. Diese hämodynamischen Veränderungen sollten bedacht werden in der Anwendung von CBD.

Quelle: ncbi.nlm.nih.gov

Jadoon, Khalid A.; Tan, Garry D.; O’Sullivan, Saoirse E. (2017): A single dose of cannabidiol reduces blood pressure in healthy volunteers in a randomized crossover study. In: JCI insight 2 (12). DOI: 10.1172/jci.insight.93760.