Kortikale und spinale Erregbarkeit bei Patienten mit MS und Spastik nach cannabinoid Spray

Ziel war es die Mechanismen hinter der Modulation der spastischen Hypertonie durch Sativex auf kortikaler und spinaler Ebene mittels einer umfassenden neurophysiologischen Testbatterie zu untersuchen. 19 Patienten mit MS und therapieresistenter Spastik wurden rekrutiert. Vor und nach vierwöchiger Behandlung mit Sativex wurden die Patienten klinisch beurteilt mit der Modified Ashworth Scale (MAS) und nahmen Teil an einer umfassenden neurophysiologischen Untersuchung zur Messung der Erregbarkeit und Hemmung kortikaler (intrakortikale facilitation (ICF), short (SICI) und long (LICI) intrakortikale Inhibition, kortikale silent period (CSP)) und spinaler Ebenen (H-reflex, H/M ratio und recovery curve des H-Reflexes (HRC)). Eine Gruppe von 19 gesunden Probanden diente als Kontrolle.

Nach der Behandlung mit Sativex wurde eine signifikante Reduktion im MAS Score entdeckt. Im Unterschied zur Kontrollgruppe wurde vor Behandlung eine Verstärkung der late facilitatory phase des HRC bei den MS Patienten aufgezeichnet, die sich nach der Behandlung normalisierte.

SICI und LICI waren signifikant höher bei den Patienten. Nach der Therapie zeigte sich eine signifikante Stärkung der Hemmung (reduzierte LICI) und eine nicht signifikante Beförderung (leicht erhöhte ICF), was für einen modulierenden Effekt von Sativex auf verschiedene Leitungsbahnen spricht, überwiegend vom hemmenden Typ. Die Sativex Behandlung wurde gut toleriert, Beschwerden gab es nur von drei Patienten mit Übelkeit und einem bitteren Geschmack im Mund.

Die Ergebnisse bestätigen den klinischen Vorteil von Sativex auf die spastische Hypertonie und zeigen, dass es wohl kortikale und spinale Kreisläufe moduliert, durch Erregung und Hemmung. Es wird vermutet, dass der klinische Vorteil wahrscheinlich im Zusammenhang mit einer Netto-Verstärkung der Hemmung auf kortikaler Ebene einhergeht, die wiederum die Erregbarkeit der spinalen Ebene beeinflussen mag. Durchgeführt wurde die Studie in Italien in der neurologischen Abteilung des Krankenhauses Verona.

Quelle: ncbi.nlm.nih.gov

Squintani, Giovanna; Donato, Francesco; Turri, Mara; Deotto, Luciano; Teatini, Francesco; Moretto, Giuseppe; Erro, Roberto (2016): Cortical and spinal excitability in patients with multiple sclerosis and spasticity after oromucosal cannabinoid spray. In: Journal of the neurological sciences 370, S. 263–268. DOI: 10.1016/j.jns.2016.09.054.