Subjektive, kognitive und kardiovaskuläre dosisabhängige Effekte von Nabilone und Dronabinol bei Marihuana Rauchern

Subjektive, kognitive und kardiovaskuläre dosisabhängige Effekte von Nabilone und Dronabinol bei Marihuana Rauchern

Eine randomisierte, Placebo kontrollierte Studie des Psychiatrisches Instituts New York untersuchte im Crossover Design die Auswirkung von Nabilon (2, 4, 6, 8mg) und Dronabinol (10, 20mg) auf Verhalten, Kognition und Herz-Kreislauf anhand von 14 Probanden, die regelmäßig Marihuana rauchen.

Nabilon (4, 6, 8mg) und Dronabinol (10, 20mg) vergrößerten den Anteil des Gefühls eines guten Effekts, eines starken Effekts oder eines „highs“ im Vergleich zu Placebo; Nabilon zeigte einen langsameren Anstieg bis zum Maximum der subjektiven Effekte im Vergleich zu Dronabinol. Nabilon (6, 8mg) verringerte die psychomotorische Geschwindigkeit im Vergleich zu Placebo und Dronabinol moderat. Es zeigten sich dosisabhängige Steigerungen in der Herzrate nach Nabilon und Nabilon (2mg) sowie Dronabinol reduzierten den systolischen Blutdruck.

Nabilon produzierte anhaltende, dosisabhängige Anstiege positiver Stimmung, wenige kognitive Einbuße und regelhafte kardiovaskuläre Veränderungen; die deutlicheren dosisabhängigen Effekte im Vergleich zu Dronabinol würden für eine bessere Bioverfügbarkeit von Nabilon sprechen. Nabilon wurde von Marihuana Rauchern gut toleriert.

Quelle: NCBI

 

Bedi, Gillinder; Cooper, Ziva D.; Haney, Margaret (2013): Subjective, cognitive and cardiovascular dose-effect profile of nabilone and dronabinol in marijuana smokers. In: Addiction biology 18 (5), S. 872–881. DOI: 10.1111/j.1369-1600.2011.00427.x.